Die RF Nukleoplastie ist eine bereits über 5 Millionen mal eingsetzte Therapie, mit welcher durch Bandscheibenvorfall/vorwölbung hervorgerufene Probleme/Schmerzen mit über 80%-iger Erfolgsaussicht behandelt werden können.

Slider Logo

Die RF Nukleoplastie ist eine bereits über 5 Millionen mal eingsetzte Therapie, mit welcher durch Bandscheibenvorfall/vorwölbung hervorgerufene Probleme/Schmerzen mit über 80%-iger Erfolgsaussicht behandelt werden können.

Ablation

 

Bandscheibenvorfall/Vorwölbung 

Die Bandscheibe liegt wie ein Kissen zwischen den Wirbelkörpern und ist einer ständigen Druckbelastung ausgesetzt. Durch einen Riss im Annulus fibrosus kann sich der Nucleus pulposus vorwölben oder vorschieben. Dies kann einen Druck auf die Nervenwurzel ausüben, der Schmerzen verursacht.

 

                                               

 

Radikulärer Schmerz

Der durch eine Bandscheibenprotrusion bzw. einem Bandscheibenprolaps resultierende Druck auf die Nervenwurzel verursacht den sogenannten radikulären Schmerz. Diese Art von Schmerz wird nicht als Rückenschmerz wahrgenommen, sondern tritt vermeintlich an der Stelle auf, welche funktional dem betroffenen Nervenstrang zugeordnet werden kann. 

 

 

Perkutane, plasmainduzierte Bandscheibendekompression (ABLATION)

Die perkutane, plasmainduzierte Bandscheibendekompression ist eine minimalinvasive Methode, bei der Radiofrequenzenergie in einem gallertartigen Gewebe ein fokussiertes Plasmafeld induziert. Das Plasmafeld bricht die molekulare Gewebestruktur in unmittelbarer Nähe der Elektrode auf und das Gewebe wird punktgenau abgetragen ohne dabei benachbarte Strukturen zu schädigen. Durch den plasmainduzierten Gewebeabbau wird der Innendruck der Bandscheibe punktuell reduziert. Die Vorwölbung der Bandscheibe kann sich dadurch rückbilden und der schmerzende Druck auf die Nervenwurzel kann somit ursächlich beseitigt werden.

 

 


 

Koagulation

 

Diskogene Schmerzen

Winzige Risse im Inneren der Bandscheibe sind die häufigste Ursache für chronische Rückenschmerzen. Oftmals neigen diese Risse bei der Abheilung zu Vernarbungen. Das eingewachsene Narbengewebe verursacht dann an den eingesprossten Nervenenden die Bandscheibenschmerzen.

 

 

Intradiskale elektrothermische Therapie (ITED/KOAGULATION)

Mittels intradiskaler elektrothermischer Therapie können in die Bandscheibe eingesprosste, freiliegende Nervenenden verödet und dadurch diskogene Schmerzen signifikant gelindert werden. 

 

Link zum Produkt:

https://www.hbe-healthcare.com/de/produktdetails/yesdisc

© Copyright 2018 by Holistic Business Excellence GmbH - All Rights Reserved.
Kontakt